Führerschein weg wegen Drogen oder Alkohol am Steuer, oder zu viele Punkte angesammelt?

In Deutschland bekommen Sie Ihren Schein nur wieder, wenn Sie eine positive MPU vorlegen. Viele scheuen die hohen Hürden, die bei einer MPU zu nehmen sind und ziehen lieber die einfache Lösung in Betracht – einen Führerschein aus Polen, Tschechien oder einem anderen EU-Staat.

 

Hier müssen Sie einige Punkte beachten, damit Sie mit Ihrem EU-Führerschein hinterher keine böse Überraschung erleben und auch in Deutschland wieder ohne Probleme Auto fahren können.

 

Gehen Sie auf Nummer sicher, lassen Sie sich vom Anwalt beraten:

 

  • Anerkennung des EU-Führerscheins in Deutschland?
  • Was ist beim Erwerb eines EU-Führerscheins zu beachten?
  • Ist eine CZ – MPU sinnvoll?
  • Umschreibung in D-Führerschein?
  • Wann droht eine Nutzungsuntersagung?

 

Beratungstermin vereinbaren

Tel: 0911 / 956 999 44

oder

schreiben Sie uns.